top of page

Life Science Investors‘ Day: Wo sich Investor:innen und Start-ups treffen

Gründer:innen und Investor:innen aus den Lebenswissenschaften zusammenzubringen – das ist das Ziel des „Life Science Investors‘ Day“ (LSID), der erstmals am 10. Oktober stattfand. Die Veranstaltung mit über 100 Teilnehmer:innen, die gemeinsam organisiert wurde von BioLabs Heidelberg, den Heidelberg Startup Partners, dem Life Science Accelerator Baden-Württemberg und BioRN, war ein voller Erfolg.


Heidelberg, 10.Oktober 2022: Damit aus guten Ideen erfolgreiche Produkte und Dienstleistungen werden, brauchen Start-ups aus den Lebenswissenschaften ein aktives Netzwerk – davon sind die Initiator:innen und Organisator:innen des Life Science Investors‘ Day überzeugt. „Wir freuen uns über das große Interesse an dem Event“,


Zahlreiche Investor:innen und Gründer:innen trafen sich beim Life Science Investors’ Day 2022 in Heidelberg.

Foto: Tobias Dittmar


sagt Johannes Frühauf, Gründer und CEO von BioLabs. „Diese Veranstaltung bringt genau die Menschen zusammen, die Lösungen suchen für die gesundheitlichen Herausforderungen unserer Gesellschaft.“

„Mit der Veranstaltung schaffen wir ein Ökosystem, in dem sich Gründer:innen und Investor:innen aus den Life Sciences austauschen und zusammenschließen können“, so Thomas Prexl, Geschäftsführer der Heidelberg Startup Partners. „Wir freuen uns, dass das Event, das künftig jedes Jahr stattfinden soll, so gut angenommen wurde.“

Julia Schaft, Geschäftsführerin von BioRN ergänzt: „Der LifeScience Investors’ Day ist durch das Mitwirken aller Netzwerkpartner:innen eine effektive und sinnvolle Ergänzung zu den vorhandenen Unterstützunginstrumenten im regionalen Ökosystem.“

Ann-Kristin Mueller, Site Director von BioLabs Heidelberg, bestätigt das: „Eine gute Idee ohne eine Umgebung, in der sie wachsen kann, bleibt genau das: eine gute Idee. Erst mit einem Ökosystem für Gründer:innen werden daraus Unternehmen.“

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, Lücken in der Wertschöpfungskette vom Technologietransfer bis zur Finanzierung klinischer Prüfungen zu schließen. Zahlreiche regionale, nationale und internationale Vertreter:innen, vorrangig aus den Life Sciences und der Gesundheitsindustrie, waren als Investor:innen vor Ort. Einer davon ist der Investor Martin Raditsch, General Partner des CARMA Fund und Geschäftsführer der Innovectis GmbH. „Der Life Science Investors‘ Day bietet den idealen Nährboden für Innovationen in dieser Branche“, sagte er. „Den Initiator:innen gelang eine erfolgreiche Veranstaltung, die auch zahlreiche Querschnittstechnologien eine Bühne bot, zum Beispiel aus den Bereichen IT, KI oder Medizintechnik. Es ist schön zu sehen, wie kreativ und vielseitig die Life-Science-Start-up-Szene ist.“

Zu den teilnehmenden Start-ups gehört Medical Brick mit seiner KI-gestützten Screening-Plattform für die Wirkstoffentwicklung, unterstützt von der PMC Services GmbH und der ValueData GmbH. „Wir sind als KI-Enthusiasten mit Medical Brick in einer frühen Start-up-Phase und suchen daher sowohl den Austausch mit anderen Start-ups als auch direkt mit Investor:innen und potenziellen Partner:innen aus dem Bereich Life Science / Drug Discovery“, sagt Business Lead Caroline Heinzelmann. „Der Life Science Investors‘ Day war die perfekte Plattform dafür. Wirklich top organisiert – spannende Pitches und Panels und eine tolle und breite Auswahl an unterschiedlichen Start-ups und Investor:innen.“

Der LSID 2022 bildet den Auftakt einer Reihe von Veranstaltungen dieser Art, die den kontinuierlichen Austausch zwischen Investor:innen und Gründer:innen ermöglichen.



Comments


bottom of page