top of page

EY Biotech Report 2023: Ernüchterung - Zuversicht - Appell


BioRN lud seine Mitglieder und Interessenten zur diesjährigen Präsentation der Ergebnisse des EY Biotech Report im BDC des Technologiepark Heidelberg ein. Manuel Bauer, EY Biotech Leader Germany / Senior Industry Specialist Life Science präsentierte die Ergebnisse, die im Zeichen des Appels "Zeit zum Handeln" einmal mehr ein klares Zeichen an die Politik richtete.


Heidelberg, 26. Juni 2023:

"Wenn nur die Rahmenbedingungen für die Biotechindustrie in Deutschland so gut wären, wie die Industrie selbst und wie der deutsche EY-Report...".


Wahre Worte von Claus Kremoser, Autor des ersten EY Biotech Reports (1998), der die Ergebnisse der diesjährigen Ausgabe unter die Lupe genommen hat.


Am gestrigen Tag präsentierte Manuel Bauer / PhD im Business Development Center des Technologiepark Heidelberg

Credit: BioRN


GmbH den diesjährigen EY Biotech Report und fasste die Ergebnisse wie folgt zusammen:


"Die aktuellen Zahlen der deutschen Biotech-Branche wirken auf den ersten Blick ernüchternd, eine gewisse Bereinigung war wegen des überhitzten Finanzmarktes und der Entwicklungen in den Corona-Jahren aber zu erwarten. Allerdings: Das Fundament der Branche ist solide, die Produkt-Pipeline gut gefüllt, die Innovationskraft ungebrochen – die

Biotechs hierzulande können mit Zuversicht in die Zukunft blicken ".


Folgende Fakten aus dem Report belegen dabei die Positivaussichten:


  • Im Mai 2023 sind bereits 84% der Kapitalaufnahmen aus dem Gesamtjahr 2022 erreicht

  • Im Transaktionsgeschehen zeigt sich ein Rekord-Allianzvolumen von 14 Mrd. Euro in 2022, ein Beweis für die Innovationskraft sowie das Vorhandensein herausragender Technologieplattformen

  • Im Langzeitrückblick ist ein positiver Trend bei Risikokapitalfinanzierung und Kapitalaufnahmen am Kapitalmarkt erkennbar

  • Die Marktpotentiale durch Late-Stage Pipelines sind enorm für neue Erfolgsgeschichten


Der Appell „Zeit zum Handeln“ unterstreicht die gebetsmühlenartigen Aufrufe an die Politik die Rahmenbedingungen zu vereinfachen, damit die Potentiale voll ausgeschöpft, Finanzierungslücken geschlossen und die Wachstumschance genutzt werden kann.


Wir sind erleichtert, dass das lang erwartete Investitionstool >>Start-up BW Regio Inno Growth<< nun starten und sein Potenzial in der weiteren Mobilisierung privater Investitionen entfalten kann! Mit unserer Arbeitsgemeinschaft "Investment" leisten wir einen Beitrag zur Realisierung dieses wichtigen Instruments.


Der Report steht hier zum Download zur Verfügung



コメント


bottom of page